3 unschlagbare Gründe für Stand up Paddling mit Hund

Stand up Paddling – Erst recht mit Hund*

Aus diesen 3 Gründen ist Stand up Paddling mit Hund einfach genial.

Schwimmst du noch oder paddelst du schon?

Dieser Frage sind wir gemeinsam mit mietSUP auf den Grund gegangen, wie dieses Abenteuer ausgegangen ist und ob wir nun Eigentümer eines eigenen SUP´s sind, das verraten wir euch jetzt.

1. Mögen die Spiele beginnen

Wer nun glaubt, er müsste sich direkt ein teures SUP kaufen, der irrt sich aber gewaltig. Auf mietSUP könnt ihr schnell und einfach ein Stand up Paddling Board anmieten. Das Beste daran ist, das es sogar ins bundesweite Feriendomizil geliefert wird. Kein lästiges mit in den Urlaub schleppen, sondern direkt in den Urlaub liefern lassen. Oder wie in unserem Fall ins Wohnzimmer und ab zum Baggersee.

Am Anfang hatte ich wirklich bedenken, ob ich das Bord zusammen mit Hund und Strandzubehör an den Baggersee geschleppt bekomme. Ich sah mich schon mit meinen kleinen 1.60 m einen Packesel imitierend, durch die Felder ans Wasser traben. Doch dank praktischem Rucksack, in dem das Bord verstaut ist, konnte ich es einfach und schnell ans Wasser transportieren. Mit den Rollkoffer ähnlichen Rollen war es auch locker zu ziehen. Also kein Problem für zierliche Persönchen, Rücken geschädigte oder Pummelfeen wie mich.

Fakt 1. du solltest SUP mit HUND probieren, denn es macht unheimlich viel Spaß und du hast keine Ausrede mehr, es nicht zu tun!

2. Lass knacken oder doch nur junges Gemüse?

Denn Stand up Paddeling ist für jedes Alter. Durch einfache Bewegungsabläufe, Spaß und Koordination werden Muskelpartien spielerisch aufgebaut. Auch für Untrainierte ist es ein super Einstieg. Arme, Schultern, Rücken, Rumpf, Beine und auch der Gleichgewichtssinn werden gefördert. Nicht nur bei dir, sondern auch bei deinem Hund. Genau aus diesem Grund ist es eine Perfekte Grundlage gerade bei Hunden mit Bewegungsapparatserkrankungen, die Muskulatur zu fördern.

Funfakt: ich hatte bis in den kleinen Finger Muskelkater und dabei keine Anstrengung gespürt. Die pure Freude hat mich einfach getragen und auch Kuma stand wie Captain Jack Sparrow auf dem Bord.

Fakt 2: Stand up Paddling ist gesünder als Salat, schmeckt nur besser. Durch das Ausgleichen der Bewegungen des Bords, trainiert dein Hund spielerisch seine sonst ungenutzten Muskulaturbereiche und du wirst durch das Paddeln ganz neue Muskulatur an dir entdecken.

UNSERE mietSUP BEWERTUNG

  • Einfacher als Bikini shoppen – mit einer perfekten telefonischen Beratung, bekommt ihr genau das SUP was zu euch passt
  • unkomplizierter bundesweiter Versand
  • Kurse und fantastische Touren
  • Ausrüstung in einem top Zustand
  • liebevoller Service bis ins kleinste Detail

Ganz klare top Empfehlung.

 

3. Bindungsbooster

Mein absoluter Bindungsbooster sind unsere Abenteuer. Sie sind unsere Kitmaße in unserer Bindung. Immer wieder muss mir Kuma aufs neue Vertrauen und ich ihm. Gemeinsam auf einem SUP Bord zu stehen, war definitiv ein Abenteuer.

Push das Selbstbewusst deines Hundes, wachst als echtes Team zusammen und macht das Wasser unsicher.

Für einen gelungen Start empfehle ich dir die Profi Hilfe von MietSUP. Gemeinsam mit Ihrer Hundetrainerin findet Ihr schnell euer persönliches Gleichgewicht und wenn dir das noch nicht reicht (SUP mit Hund), warten wunderbare Touren auf euch. Oder Lust eine Runde zu Meditieren auf dem Wasser?

So hast du SUP noch nicht kennengelernt. Dein Sport, dein Ruhepool, deine Superheldenkraft gemeinsam mit deinem Hund. Starte voll durch.

Warst du schon einmal mit deinem Hund auf einem SUP-Bord unterwegs? Durftet ihr das Wasser unsicher machen? Verrate mir deine Erfahrungen.

Ob bei uns ein Bord eingezogen ist? – Nein NOCH nicht, aber ich weiß, dass es kommen wird.

Liebe Grüße und nasse Küsse

Eva und Kuma

* Dieser Beitrag ist in Kooperation mit mietSUP entstanden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.