Der Tot und der Hund- Blogparade

Der Tot und der Hund- Blogparade

Team Hundeseele, hat zur Blogparade über ein trauriges Thema aufgerufen. Wie wird es sein, wenn der Seelenhund stirbt?

Und wir wollen euch unsere Gedanken zu diesem Thema mitteilen.

Kylar ist nun ein Jahr alt und aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Natürlich gibt es immer wieder die Situationen, wo man schreiend im Kreislaufend alles hinschmeißen will und dann kommen die Situationen wo einem der Atem weg bleibt, weil der eigene Hund genau im Richtigen Moment, das eine Richtige macht.

Wir hatten in den letzen Monaten oft den Tot zu Besuch, mal erwartet, mal eher unverhofft und immer war der Abschied sehr schwer. Ein ganzes Leben wurde genommen und was blieb, die Erinnerungen. Die von Glück durchtränkten Erinnerungen, brachten einen nun zum weinen, jede noch so Lustige Geschichte, hatte nun einen faden Beigeschmack. Aber mein Mann und mein Hund waren da.

Er gab mir alles was er konnte, war brav, wenn ich es am nötigsten hatte, hat mich zu meinen schwersten Gängen begleitet und mir in der tiefsten Dunkelheit, Licht gespendet und das nicht nur mir.

Pure Lebendsfreue
In diesem einen Jahr haben wir schon so vieles erlebt, so vieles was zusammen Schweißt, das ich mir jetzt schon nicht mehr vorstellen kann, das all diese Geschichten nur noch hohle Mäntel sind. Zum Beispiel Unsere Horrornacht – falls Ihr nach diesem Artikel was zu Lachen braucht.

Ich bin Felsenfest der Überzeugung, dass das Vermächtnis was man hinterlässt, nix Materielles ist, sondern die Emotionen die du Gesät hast. Kylar sät so ziemlich alles und es ist wie bei einen Gemischten Tüte, von allem etwas dabei, saure Drops, Cola Flaschen oder Lakritze. Mal verzückt er das Leben und mal wirft er es komplett über den Haufen, aber wenn es drauf an kommt sitz er wie eine Eins an meiner Seite und hält mein Pfötchen.

Also wie wird es sein wenn er nicht mehr da ist?

Ganz klar Schrecklich!

 

Hier findet Ihr noch den Link zu Blogparade.

 

Liebe Grüße und nasse Küsse

 

Eva und Kylar

 

3 thoughts on “Der Tot und der Hund- Blogparade”

  1. Hallo Eva,
    es freut mich sehr das ihr bei meiner Blogparade mitgemacht habt. Ich wünsch Dir mit Kylar noch sehr viele viele wunderbare Jahre gemeinsam. LG Claudia&Lady

    1. Danke Claudia, ich hoffe auch das noch viele gemeinsame Jahre kommen werden. Genauso wie ich euch die Daumen drücke das es klappt.
      Liebe Grüße und Nässe Küsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.