Hundekrankenversicherung – darauf solltest du achten

*Dieser Artikel ist in Kooperation mit PETPROTECT_hundekrankenversicherung entstanden

Weißt du eigentlich was GOT ist? RICHTIG GAME OF THRONES, ach stop, halt vergiss es, falscher Film. GOT ist natürlich die Gebührenordnung für Tierärzte.

Warum ich gerade mit diesem Thema beginne? Weil wir alle oft das Gefühl haben Tierarztpreise werden gewürfelt. Das liegt vor allem an der GOT, denn die schreibt keinem Tierarzt vor wie viel er wirklich berechnen darf sondern lässt ihm die Möglichkeit, für seine Leistungen bis zum dreifachen GOT zu berechnen. Das kann er begründen mit einem bestimmten Mehraufwand, mit Wochenendzuschlägen oder Notfallgebüjren.

Doch warum erzähle ich das eigentlich? Weil einige Hundekrankenversicherungen nur den einfachen GOT bezahlen. Das kann schnell eine Falle werden.

ACHTUNG GOT

PETPROTECT_hundekrankenversicherung hat auf der Website einmal verdeutlich wie viel ein Hund kosten kann, wenn er krank wird.

Ich schnapp mir einmal das Beispiel des Giftköders. Laut PETPROTECT kostet die Behandlung 1200€. Nehmen wir mal an das war der 3-fache GOT Satz. Dann wäre die Behandlung im günstigsten Fall bei 400€ gewesen.

Wenn deine Hundeversicherung nur den einfachen Satz übernehmen würde, hätte sie die 400€ gezahlt und im schlimmsten Fall hättest du 800€ selber zahlen müssen.

Deswegen solltest du darauf achten, dass dein Hund immer mit dem 3-fachen GOT Satz versichert ist.

VORTEILE DER PETPROTECT

Kranken- und Op- Versicherung

Bis zu 100% Kostenerstattung je nach Tarif

Freie Tierarzt- und Klinikwahl

inklusive Pauschale für Vorsorge/ Parasitenbehandlung und Kastration/Sterilisation

Täglich Kündbar

Quelle: Petprotect.de

Um so früher um so besser

Bei Versicherungen gilt. Um so früher ich sie abschließe, um so besser hält sie mir den Rücken frei.

So zahlt die Versicherung nur für Krankheiten, die nach dem Versicherungsbeginn aufkommen.

Ist dein Hund kastriert worden zu einem Zeitpunkt, an dem er noch nicht versichert war, wird die Versicherung nicht die Nachuntersuchungen zahlen. Oder wenn sich die OP Wunde entzündet, die Nachsorgekosten tragen.

Hätte er aber die Versicherung schon vor der Kastration gehabt. Würde sie sich an allen Kosten beteiligen, sogar an den Kosten für die Kastration selbst.

Zusätzlich staffeln sich häufig die Preise nach dem Alter der Hunde.

Krankenversicherung auch gleich OP-Versicherung?

Nicht in jeder Krankenversicherung für Hunde ist eine OP – Versicherung mit drin. Schau dir die Versicherungsbedinungen genau an. Für mich ist es wichtig, dass ich einen rundum Schutz habe.

Alles kann ich natürlich nicht mit in die Versicherung nehmen, aber eine gesunde Mischung sollte es schon sein.

Hierbei gehe ich gern nach den rassetypischen Erkrankungen. So leiden Möpse häufiger unter dem brachycephalen Syndrom, der deutsche Schäferhund unter Ellbogen- und Hüftgelenkdysplasie und beim Husky kommt Epilepsie gern mal vor.

Für mich ist entscheidend, dass meine Versicherung, die Erbkrankheiten meiner Rasse mit abdeckt.

PETPROTECT_hundekrankenversicherung bietet die Flexibiliät, die ich mir von meiner Versicherung wünsche, gemischt mit einem umfangreichen Versicherungsschutz. Genau die goldene Mitte.

Vor allem, dass ich frei Arztwahl habe, ist für mich ein ganz klarer Pluspunkt. Wie ist das denn in eurer Versicherung? Was war dir besonders wichtig?

Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Liebe Grüße und nasse Küsse

Eva und Kuma

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei