Österreich, Grüne Seen, Berge, Schluchten und tolle Wanderungen

Österreich, Grüne Seen, Berge, Schluchten und tolle Wanderungen

Die Urlaubszeit steht an und es ist wie jedes Jahr, wir haben nix gebucht. Davon mal abgesehen, dass wir momentan mit dem Umzug zu kämpfen haben, ist es einfach so unser Ding. Mein Mann bekommt meist ein paar Wochen vor dem Urlaub Torschlusspanik und dann muss ich last Minute was finden.

Bis jetzt hab ich das glaub ich ganz gut hin bekommen, letzes Jahr haben wir ganz spontan, einen Tag vor abreise Österreich gebucht und das Ganze mit einem Welpen. Ich weiß halt wie Spannung geht.

Thombauers Hube hat uns einfach Umgehauen.

Worüber macht man sich als frisch gebackene Hundebesitzer keine Gedanken. Richtig man denkt das viele Sachen ganz alltäglich sind. Zum Beispiel hatte ich den Aberglauben, das Hunde auch ohne Zaun bei einem bleiben. Wie dumm und naiv ich war, naja eben ein typischer Eva. Wie froh, dass wir einen Zaun hatten und nicht alle paar Minuten nach dem Welpen gucken mussten. – Sehr froh.

Wir hatten ein Ferienhaus gemietet, Thombauers Hube, ein tolles Haus, direkt am Hang, im Keller mit riesiger Glasfront, ein Garten und eine Sauna mit Aufenthaltskuschelecke, im Erdgeschoß eine tolle große Terrasse, eine gut ausgestattete Küche mit mittiger Kochinsel und im Obergeschoß zwei tolle Doppelzimmer, von dem jedes ein Bad mit Dusche hatte. Dazu noch diese ruhige Lage und ab und zu ein Reh was vor dem Garten lang lief. Und da war der Gedanke an den Zaun wieder.

Dieser schöne Kamin hat es mir echt angetan
Alles war sehr gepflegt und der Vermieter kümmerte sich rührend um seine Gäste ohne aufdringlich zu sein. So bekam man jeden Tag eine Email, mit der aktuellen Wettermeldung und einer Empfehlung für die Umliegenden Veranstaltungen. Dazu hatte er im Haus einem Ordner vorbereitet, mit Ausflugszielen, Lokalempfehlungen, Wanderrouten, Notfallnummern, einfach das Komplette Programm.

Zur Schlüsselübergabe, gab es eine Einweisung in alle Räume, inklusive Weinbar, Bedienung der Kaffemaschine und natürlich der Wohlfühloase, Sauna ich will dich zurück. Zur Sauna wurden verschiede Öle angeboten und auch ein Angebot an verschieden Duftseifen war vorhanden.

Hier stand die Erholung wirklich im Vordergrund und was sprang für den Hund dabei raus?

Kylar liebte seine Terrasse, seinen Garten und war total aus dem Häuschen als er mit bekam das auch seine Decke mit im Urlaub war. Das komplette Holz für den tollen Offen wurde von Rinde befreit und jeden Tag wurde ein neuer Stock vom Wandern mit gebracht.

An dieser Stelle möchte ich einfach mal an ganz großes Dankeschön an die Familie Pichler richten, wir haben uns wahnsinnig Wohlgefühlt und möchten darauf hinweisen, dass wir für diesen Artikel keine Sonderleistungen oder Preisnachlässe erhalten haben. Thombauer Hube

Mal abgesehen von dem Haus, hat uns Österreich wirklich die Sprache verschlagen, ich muss gestehen ich brenne nach diesem Sonnenbrand für das Land und der Besuch danach in der Sauna war wohl nicht so richtig schlau.

Unsere Ausflugsziele in Österreich mit Hund

  • Die Heiligengeistklamm Wanderung – tolle Wälder mit schönen Wiesen und Weiden Anteil zwischen drin, Kylas verhassten Kühen und einen süßem Bach. Es wird Gewandert bis zur Kirche Sv. Duh in Slowenien, 500 Höhen Meter werden zurück gelegt und tolle Weinberge durchlaufen. Der Ausblick an der Kirche ist atemberaubend. Heiligengeistklammfakten bitte glaubt den Zeit angaben nicht, wir sind ab der Mühle gestartet und sollten 3 Stunden brauchen, niemals oder ich laufe Berge so langsam das ich fast Rückwärts laufe, ist nun nicht ausgeschlossen, aber eingestehen will ich es mir auch nicht 🙂

 

Im Kreis könnt ihr die Kirche sehen. Da waren wir auf dem Rückweg
  • Die Minigolfwanderung – Das war wirklich eins unserer Higlights, sowas hab ich noch nirgends gesehen. Es funktioniert wie folgt, auf einer Wanderoute durch die Weinberge, gibt es an den Höfen und Betrieben die mit machen eine Minigolfbahn, auf den Strecken dazwischen auch. Die Schläger sind permanent einsatzbereit vor Ort und werden dort nicht geklaut. So als Großstadteier waren wir da wirklich verdutz. Einen Ball kann man an jedem Betrieb oder an der Touristeninformation käuflich für 2 Euro erwerben. Wir haben diesen an der Touristeninformation gekauft und dazu noch eine kleine Karte, so wie eine Tabelle für den Punktestand bekommen. Minigolf

Ist das nicht mal ein Ausblick beim Minigolfen
Das Ganze hat riesigen Spaß gemacht und man hatte so viele Höfe wo man für einen guten Wein oder Traubensaft einkehren konnte. Die Brotzeiten waren unglaublich lecker.

Wichtig Ihr solltet genug zu Trinken für euch und euren Vierbeiner einpacken, das Gelände ist nicht besonders Schattig und dann kann es schon mal zu Durst kommen oder wie in meinem Fall Sonnenbrand.

Einen kleinen negativen Punkt hatten wir. Das Loch 13 haben wir trotz Karte nicht gefunden, der Weg war komplett zu gewuchert und wir haben uns in Kurzerhose durch die Brennnesseln geschlagen. Kylar war fix und alle, das Abenteuer mit dem Gestrüpp war für den Wurm damals viel zu viel, aber dabei sein ist alles, ist ja heute noch sein Motto.

auf der Suche nach Loch 13
  • Der Grüne See – ein Tagesausflug wert, durch das Gras was unter Wasser ist, sieht der See Grün aus. Leider ist es verboten in See zu Baden, auch für Hunde, damit das Gewässer nicht umschlägt und die Artenvielfallt erhalten bleibt. Ich kann das sehr gut nachvollziehen und Kylar ist nicht ans Wasser gekommen, trotzdem haben wir einen tollen Tag dort verbracht, mit einem schönen Wanderweg einmal drum herum und einem tollen Wald. Im Wald selber gab es kleine Philosophische Schilder zu den Baumarten, dies fand ich sehr schön und habe mich immer aufs nächste gefreut.

Grüner See Information


Von da aus könnte man auch direkt weiter Wandern und die Berge im Umlande besteigen, dafür waren wir aber zu kaputt von den Vortagen. Also wenn Ihr die Berge besteigt und auf der Alm einen Happen zu euch nehmt, dann schreibt mir doch mal ob ich mich da hoch Quälen muss? Ich Flachlandei und die Berge, zwei Welten treffen auf einander.

Fazit

Die Steiermark hat uns sehr gut gefallen, wir werden da bestimmt mal wieder aufschlagen und das ein oder andere noch erleben, für Kylar haben wir damals nicht sooo viel unternommen, er war einfach noch zu klein und nach jedem größeren Ausflug haben wir einen Tag ruhiger angehen lassen, damit der kleine Mann mal wieder zu Kräften kam, aber ich glaube schon damals haben wir damit den ersten Baustein für einen innige Beziehung gelegt. Kylar hat in dem Jahr bei uns schon so viel mit uns erlebt und ist einfach ein Teil von unseren Abenteuern geworden. Ein Beispiel hierfür, wir hören immer auf den Autofahrten Hörbuch und was sag ich letztens zu meinem Mann:“ wir können noch nicht anfangen zu Hören, Kylar verpasst dann was.“ Als würde Kylar mithören, der verpennt die meiste Zeit im Auto, aber er gehört einfach dazu.

Was müsst ihr in Österreich mit Hund beachten.

Einreise von Haustieren, Innergemeinschaftliches Verbringen von Hunden, Katzen, Frettchen im Reiseverkehr (Geltungsbereich EU, EWR und Schweiz):

  • Es dürfen maximal fünf Tiere pro Person mitgeführt werden.
  • Jedes Tier muss entweder durch eine deutlich erkennbare Tätowierung oder durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein. Seit 3. Juli 2011 dürfen Tiere nur mehr mittels Chip gekennzeichnet werden. Eine vor dem 3. Juli 2011 durchgeführte Tätowierung ist auch weiterhin gültig, sofern sie deutlich lesbar ist.
  • Für jedes Tier muss ein Heimtierausweis (Pet Passport) mitgeführt werden, der von einem von der zuständigen Behörde dazu ermächtigten Tierarzt ausgestellt ist und aus dem hervorgeht, dass das betreffende Tier über eine gültige Tollwutimpfung verfügt.

Anlein- bzw. Maulkorbpflicht

Leine und Maulkorb müssen bei Ihrem Aufenthalt in Österreich mitgeführt werden. In Österreich obliegt die Regelung der Leinen- bzw. Maulkorbpflicht den einzelnen Gemeinden. Ein bundesweites Gesetz in dem die Anlein- bzw. Maulkorbpflicht genau geregelt ist gibt es nicht. Der Tourismusverband des gewählten Urlaubsortes kann genaue Auskunft über die, in der jeweiligen Gemeinde, geltenden Bestimmungen geben.
Im Allgemeinen wird vom oberösterreichischen Hundehaltegesetz ausgegangen.

Ein Auszug daraus:
Im Ortsgebiet* besteht Leinen- ODER Maulkorbpflicht. Bei Bedarf, jedenfalls aber an Haltestellen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Schulen und Kindergärten, auf Kinderspielplätzen sowie bei größeren Menschenansammlungen, wie z. B. in Einkaufszentren, Badeanlagen und bei Veranstaltungen besteht Leinen- UND Maulkorbpflicht.

Ausgenommen von diesen Bestimmungen sind im Einsatz befindliche Polizeihunde, Hilfs- und Rettungshunde, ausgebildete Jagdhunde, sowie Hunde auf deren Unterstützung bestimmte Personen angewiesen sind (z. B. Blindenführhunde).

Die Gemeinde kann durch Verordnung bestimmen:
+ wo Leinen- ODER Maulkorbpflicht im Ortsgebiet NICHT gilt (Freilaufflächen)
+ wo Leinen- UND Maulkorbpflicht im Ortsgebiet gilt
+ wo das Mitführen von Hunden im Ortsgebiet generell verboten ist (Hundefreie-Zone)
+ wo auch außerhalb des Ortsgebietes Leinen- ODER Maulkorbpflicht besteht

Quelle: http://www.austria.info/de/service-fakten/praktische-hinweise/einreise-von-haustieren

 

Wir haben den Maulkorb nicht gebraucht, haben aber auch keine Menschenmengen oder große Einkaufszentren etc. besucht, uns sind alle Hunde ohne Maulkorb und gut Sozialisiert entgegen gekommen, die Wanderungen waren entspannt und wir haben den Maulkorb mitgeführt, da Kylar an der Schleppleine war, war das Thema Leinenpflicht für uns auch Keine große Rolle.

Habt Ihr schon Urlaub in Österreich mit Hund gemacht? Würdet Ihr wieder hin fahren? Hinterlasst mir doch einen Kommentar.

Ich hoffe der Artikel macht euch Lust auf Urlaub und regt euch noch ein wenig an.

 

Liebe Grüße und nasse Küsse

 

Eva und Kylar

3 thoughts on “Österreich, Grüne Seen, Berge, Schluchten und tolle Wanderungen”

  1. Hallo, wir wohnen in Österreich und haben einen 10 Monate alten Border Collie. Wir waren erst vor kurzem beim Grünen See. Da wir auch zwei kleine Kinder haben, finden wir Urlaub in Österreich wirklich genial. Danke für den Tipp mit dem Ferienhaus, das sieht ja wirklich super aus!

    1. Hallo Andi,
      Schön das euch die Tipps gefallen. Für Kinder stellt der Vermieter sogar Bettchen etc. das weiß ich da er sie gebracht hat als wir fahren mussten, für die nächsten.
      Die Sauna und das Haus ist wirklich top gepflegt und ihr werdet es da richtig ruhig haben. Mein Geheimtipp für die Kinder. Unten im Sauna Raum gibt es eine Couch Ecke mit Fernsehr und dvd Player. Die Glasscheibe der Sauna ermöglicht da rauf zu schauen. Setzt die kidis dort ab und ihr habt sie im Blick 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.