Tricks für ein Entspanntes Weihnachten mit Hund

Tricks für ein Entspanntes Weihnachten mit Hund

Oft wird Weihnachten zur stressigsten Zeit im Jahr und unsere Hunde bekommen das auch mit. Wir verhalten uns anders. Natürlich wir erwarten einen Mann, der durch unseren Kamin rutscht und Keckse und Milch klaut. Das alles birgt große Gefahren, schließlich könnte Feuer im Kamin sein oder unser Hund stellt den Weihnachtsmann und Millionen von Kindern bekommen keine Geschenke mehr.

Also ja Weihnachten ist stressig, so wird auf den Hundenruden noch schnell Online geshoppt und auch so ist unsere Zeit für unseren Liebling mehr als Knapp. Am Ende ruft auch noch die ganze Familie, das Festessen und Geschenke die der Hund nicht direkt auspacken soll.

Das ganze ist Chaos und Stress für unsere Hunde, doch wie bekommt man ein entspanntes Weihnachten mit Hund hin?

  1. Vorbereitung ist die beste Vorsorge

Okay, okay, wir machen es nicht wie Lara Croft und rennen einfach so unvorbereitet in das gemetzel. Nein dieses mal stellen wir uns das perfekte Weihnachten vor und werden alles vorbereiten.

Fragt euch also was erwartet ihr an Weihnachten von eurem Hund?

  • darf er die Gäste begrüßen?
  • muss er mit in eine Fremde umgebung?
  • muss er allein bleiben?
  • soll er auf seinem Platz liegen?

Danach fragt euch was für euch der worst Case wäre?

  • Wenn euer Hund den Weihnachtsbaum anpinkelt oder umschubst?
  • Wenn euer Hund die Weihnachtsgeschenke zerrupft?
  • oder den Braten klaut?

Und nun fragt euch was ihr dafür tuen müsst, damit alles perfekt wird.

2. Plant euer Training

Integriert euer Training in den Tagesablauf. Egal ob euer Hund lernen soll, auf seiner Decke zu liegen oder für einen Abend alleine bleiben muss. Hier heißt das Stichwort Routine. Gebt eurem Hund mehr Sicherheit und übt die Situationen.

So wird es im Ernstfall für Ihn deutlich leichter. Solltet ihr an einem Ort feiern, wo euer Hund bis jetzt noch nicht war. Schaut ob ihr vorab an diesen Ort schon einmal üben könnt, so kann er sich ungestört umsehen und die Gesamtsituation wird entspannter.

3. Beschäftigen bei Zeitmangel

Es ist kalt, wir haben keine Zeit und unser Hund möchte gefördert werden. Also wie alles unter einen Hut bekommen? Wir sind ja nicht Hermine mit dem Zeitumkehrer, auch wenn wir uns das ab und an wünschen. Deswegen meine besten Tipps, wie Ihr euren Hund auslastet, eure Kinder beschäftigt und Zeit gewinnt.

Tipp 1

Verstecken spielen. Ihr könnt es mit einem Alltagsgegenstand spielen oder euren Kindern. Möglichkeit 1. Ihr nehmt ein Spielzeug eures Hundes und versteckt es beim Aufräumen. Dann schickt ihr ihn suchen, während ihr selber weiter aufräumen könnt.  Nach kurzer suche wird euer Hund euch das Spielzeug bringen. Nun wird gelobt und er neut versteckt. Das gleich funktioniert auch super mit Kindern. Entweder ihr gebt euren Kindern das Spielzeug für den Hund zum verstecken oder eure Kinder sollen sich mit einer Hand voll Leckerchen verstecken und der Hund sucht sie. Kuma und ich verstecken oft eine alte Gewürzdose und das macht uns richtig Spaß.

Wie er das Suchen richtig aufbauen könnt, erkläre ich euch in dem Artikel Wie laste ich die Nase meines Hundes aus

Tipp 2

Die Haushaltshilfe, gebt eurem Hund und den Kindern eine Aufgabe. Bringt eurem Hund die Tricks, Aufräumen, Halten und Gib bei und er wird zur wahren Haushaltsfee.

  • So bringst du den Trick Aufräumen bei:

Dein Hund sollte schon apportieren können, wie ihr es bei bringt wenn er es noch nicht kann verrate ich euch hier. Nun nehmt ihr eine Box oder Einkaufstüte und lasst euch einen nahgelegenen Gegenstand bringen. Macht diesen Gegenstand vorher interessant, falls er es noch nicht kenn diesen zu bringen. Die Box stelt ihr direkt vor euch, so dass euer Hund auf die Box zu läuft, wenn er euch den Gegenstand bringen möchte. Nun ist die Box direkt zwischen dir und deinem Hund. Ihr lob ihn schon einmal für das bringen des Gegenstandes und zeigt ihm nun die Box. Mit einer Hand greift ihr in die Box und lasst ihn den Gegenstand in eure Hand geben. Später zeigt ihr nur noch in die Box ohne eure Hand in der Box zu haben und dann könnt ihr die Box auch von euch weg stellen und euer Hund räumt die Gegenstände brav in die Box. Gerade für ein Kinderzimmer bestens geeignet. Achtung auf Verschluckungsgefahr achten.

  • wie du deinem Hund den Trick halten bei Bringst findest du in unserem Blogartikel Hier.

Kann euer Hund erst einmal Halten, so könnt er ihm kleine Gegenstände ins Maul geben, die er euch von einem Zimmer ins nächste Trägt. Das ist sehr praktisch, wenn ihr gerade die Hände voll habt und für euren Hund eine echte Aufgabe. Was könnte er alles Tragen? Kuma bringt aus der Küche schon mal eine neue Flasche zu trinken oder trägt einen kleinen Eimer in dem der Igelmisst ist.

  • So bringst du den Trick Gib bei:

Beim Trick Gibt legt ihr vor euren Hund einen Gegenstand, am besten ein Spielzeug, etwas was er gerne in der Mund nimmt. Nun geht ihr mit der Hand unter den Gegenstand und euer Hund wird ihn wahrscheinlich direkt ins Maul nehmen, dann sagt ihr Gib und nehmt es ihm sanft weg. Im nächsten Schritt zeigt Ihr nur noch auf den Gegenstand. Er wird ihn hochheben und ihr haltet wieder eure Hand hin so das er es euch reichen kann. Bald klappt es auch mit anderen unbekannten Gegenständen und er Gibt euch Gegenstände in die Hand.

Das könnt ihr nun hervoragend nutzen, wenn euch etwas runterfällt, wie die ein oder andere dreckige Socke, lasst sie euch doch anreichen oder beim bestücken des Kamins, kann euch ruhig der Hund das Holz geben, legt es dafür in eine Reihe auf und lasst euch eins nah dem anderen geben.

4. Abenteuer Spaziergang

Der Spaziergang ist eure Qualititime. Was bedeutet das. Für die paar Minuten gehört ihr nur eurem Hund. Überlegt euch schon vor dem Spaziergang was ihr machen möchtet. Ihr könnt Suchspiele machen, Unterordnung, Dummytraining oder der gute alte Ball.

Egal wie lang euer Spaziergang sein wird, nutz die Zeit intensiv mit eurem Hund. Ihr könnt auch das Futter im Laub verstecken und euren Hund die Leckerchen im Laub suchen lassen. Oder die Leckerchen in eine Baumrinde drücken und suchen lassen. Aus einem einfachen Ballspiel, könnt ihr auch ganz schnell eine Übung basteln. Lasst den Ball rollen aber euren Hund nicht direkt hinterher springen. Sondern erst auf euer Stichwort, glaubt mir das macht richtig müde.

So ist euer Hund auch zufrieden mit euch und immer noch ausgelastet, außerdem habt ihr eure kleine Auszeit vom Alltagsstress.

5. das ganz spezielle Weihnachtsgewürz

Mein letzer und wichtigster Tipp an euch. Ihr habt nun den Weihnachtstag gut durchgeplant, habt Hund und Familie unter einen Hut bekommen. Ihr seit gut vorbereitet also Atmet tief durch, genießt die Weihnachtsstimmung und genießt die Anwesenheit eurer Liebsten.

PS: Jedes Missgeschick wird später eine wunderbare Geschichte fürs nächste Fest.

Ich wünsche euch allen ein sehr besinnliches Weihnachtsfest.

Liebe Grüße und nasse Küsse

Eva und Kuma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.