Popo schnüffeln? -Wer sind wir-

Wer verbirgt sich hinter Undercover Labrador?

Okay wir teilen das Geheimnis, aber verratet uns nicht an die Labradors dieser Welt.

Kylar ist unser Undercover Agende und Ideenbringer, der kleine Mann ist am 11.02.2016 geboren und kommt aus Serbien. Seit dem er bei uns eingezogen ist hat er die Wohnung schon ganz schön auf den Kopf gestellt. Für ein Stück Gouda würde er sein Herrchen verkaufen. Kinder schreien häufig, „guck mal Mama, ein Wolf“ aber tatsächlich gehört er zu den Sibirien Huskys. Probiert sich allerdings Zeitweise als Labrador. Verstorben am 31.07.2017.

Seine miss Moneypenny bin dann wohl ich, Eva. Als Ersthundebesitzerin gehöre ich wohl zu der Gattung, macht sich immer einen riessen Kopf für nix. Wäre ich ein Hund, gehörte ich zur Rasse Goldendoodle, wie ein Flummi würde ich durch die Gegend titschen. Jeden und alles freudig Begrüßen, wild spielen und ab und zu mal ernst sein. Als Mensch bin ich wohl eher die Person die im Auto laut mitsingt und andere damit belustigt, knüpfe gerne neue Kontakte, denke aber meist viel zu viel nach, was schon mal ganz schön verrückte Gedanken mit sich bringt. Wusstet Ihr eigentlich, dass der Doppelname Meier-Meier in Deutschland verboten ist.

Aber mal weg von dem Unsinn, im Hintergrund gibt es dann noch die Treue Seele die für ein Stück Gouda verkauft wird. Eine Mischung aus Sheldon aus Big Bang Theorie und Wolverin. Meine Besser Hälfte ist ein klarer Husky, will immer mit dem Kopf durch die Wand, hat immer Recht –irgendwie ist das auch wirklich so- würde sich aber für seine Familie Arme und Beine ausreißen. Gemeinsam Trainieren wir und ergänzen uns perfekt. Meine weiche Seite und seine Strenge ist die perfekte Mischung.

Wie man also unschwer erkennen kann, war der Husky wohl nicht meine Idee und nun hab ich quasi zwei sture Männer zuhause, wie das alles ausgeht, könnt Ihr gerne auf diesem Blog verfolgen. Meine alltäglichen Probleme teile ich mit euch und zeig euch die ein oder andere Lösung.