Warum leckt mein Hund mich ab?

Warum leckt mein Hund mich ab?

Manchmal habe ich das Gefühl ich bin ein Stück Hähnchen, ich habe nicht nur eine ähnlich helle rosa Farbene Haut, nein klein Kuma leckt genüsslich an mir.

Auch Kylar war begeistert am knabbern, zärtlich knabberte er wie so ein kleiner Hornhautfisch an meinem Ärmchen rum. es wird gemunkelt, das ich nur so weiche zarte Haut hab, weil ich regelmäßig von alten Hautschübchen befreit werde und mit erlesem Hundespeichel bestrichen werde.

Grundsätlich hat es viele Vorteile, wer braucht schon eine Wäsche am Morgen, wenn der Hund einmal quer durchs Gesicht geleckt hat? Ich sehe ihr seht es genauso wie ich, so eine nasse Zunge ist einfach nur perfekt. Aber warum tun unsere Hunde das überhaupt?

Schmecken wir so gut?

Ist es stress?

und vor allem was wollen sie uns damit sagen?

Lecken fängt schon bei der Mutter an

Kommen die kleinen Welpen auf die Welt, werden sie von der Mutter gründlich abgeleckt. Dabei regt die Mutter die Durchblutung bei den Welpen an, befreit die Atemwege und nimmt den Geruch ihrer Welpen ganz intensiv auf. Hier wird über das Lecken die erste Bindung in ihrem noch so kurzen Leben geknüpft.

Auch später werden sie immer wieder von der Mutter, durchs Lecken motiviert und versorgt, die verdauung wird angeregt und der erste wichtige Baustein ist gelegt.

Aber geben wir es mal zu, auch wir können doch so süßen kleinen Knutschkugeln nicht wiederstehen und wer würde na nicht mal kurz dran lecken wollen – Zuckerschock.

Lecken als Überlebendsmaßnahme

Sind die Welpen etwas älter, lecken sie der Mutter und anderen erwachsenen Rudelmitgliedern, um die Schnauze, es zeigt deutlich die Unterwürfigkeit und führt dazu das sie im Rudel aufgenommen werden.

Zusätzlich würgen die Hunde futter für die Welpen hoch, um diese mit zu ernähren.

Umzug ins neue Heim

Der kleine Welpe zieht nun um und auch im neuen Heim möchte er sich Freunde machen. In seine Leben ist er bis jetzt immer gut damit gefahren zu Lecken, also leckt er brav alles ab was einem in die Finger kommt. Auch mal gerne übers Gesicht seiner neuen zweibeinigen Freunde, vielleicht fällt ja was zu Essen ab und eine neue Bindung wird geknüpft.

Umso älter der Hund wird um so stärker wird die Bindung zu seinen Menschen, durch Leckeinheiten zeigt er dies deutlich. Auch leichte Knabbereien sind ein Beweis für die Zugehörigkeit. Zusätzlich wird damit die Fürsorge an Rangniedrigeren gezeigt und Unterwürfigkeit dem Ranghören entgegengebracht.

Warum sollte ich Lecken nicht verbieten

Wie oben beschrieben ist es für den Hund ein starkes Kommunikationsmittel, welches man Ihm auch lassen sollte. Grundsätzlich gilt, das durch das Gesicht lecken aus Hygenischer Hinsicht nicht so sinnvoll ist, aber ein Umlenken auf die Hände durchaus für eine bessere Bindung sorgen kann.

Wie zeigen eure Hunde ihre Liebe? Kylar war mehr am knabbern interessiert und Kuma ist mehr ganzer Happen – na gut geht nicht, dann schleck ich es halt klein.

Habt ihr Kuschelmäuse oder doch eher Platzwarmhalter?

Liebe Grüße und nasse Küsse

Eva und Kuma

4 thoughts on “Warum leckt mein Hund mich ab?”

  1. Danke für die gute Erklärung. Für mich lief das bisher einfach unter Liebesbeweis. Hanni leckt gerne unsere Ohren, auch die von anderen von ihr gemochten Menschen. Das mit den Ohren ist auch voll okay, das Gesicht trifft es zum Glück nur sehr selten. 🙂
    Lieben Gruß, Jule

    1. Oh Ohrenlecken kann ich gar nicht 😂 dann lieber übers Gesicht. Aber Kuma steht mehr auf Arme und Füße 🙈 was irgendwie auch schlecht geht. Zehen sind so kitzelig wenn er mit seiner Zunge dazwischen will 😱

  2. Wenn man sie lassen würde, würde Zoe den ganzen Tag nichts anderes machen als meine Hände abzulecken. Teilweise muss man sie dann doch ermahnen damit aufzuhören bzw. die Hand weg ziehen.
    Wirkt dann doch ab und an ein wenig obsessiv! 😉

    1. Gib es zu du beschmierst die Finger doch mit Leberwurst 😅🙈
      Ja bei Kuma muss ich dann auch irgendwann den Kopf mal liebevoll zur Seite schieben und ihn mal beruhigen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.