Was kostet ein Hund

Was kostet ein Hund

*Werbung

Frist er einem die Haare vom Kopf, kann man noch richtig durchatmen, ist es wirklich Luxus einen Hund im Haushalt zu haben?

Diese Frage haben wir uns vor unserem ersten Welpen gefragt und nun fragt es auch Lena von Lills Blog, in Ihrer Blogparade geht es nun ganz aktuell um den Kassensturz. Was kostet mich mein Hund.

Heute ist Zahltag, wir lassen die Hosen runter und schauen einmal was uns Kuma außer Nerven kostet.

Ich werde euch das Ganze einmal in die Anschaffungskosten splitten und einmal in die Laufendenkosten aufteilen, am ende Bekommt ihr ein Fazit wo wir hätte alles sparen können. Was uns Kuma mindestens Kosten würde, wenn wir alles unnötige streichen.

Haftpflichtversicherung 5,80€ im Montat

Futter

Da Kuma von Trockenfutter den nächsten Atomkrieg auslöst und man einfach nicht mehr Atmen kann, gefolgt von einer Matschbraunen Fontäne, sind wir komplett auf Nassfutter umgestiegen.

Für ein Jahr bezahlen wir 811€ ca 2€ pro Tag und im Monat ca 68€

Dazu kommt dann noch mal ein Klecks Joghurt oder ein Stück Banane ab.

Kauartikel

Da wir hauptsächlich Nassfutter verfüttern und da durch die Zähne nicht mechanisch gereinigt werden, bekommt Kuma jeden Tag eine Kleinigkeit zu kauen.

Dafür geben wir Ca 30€ im Monat aus, aber Achtung passt auf die Kalorien auf, damit er nicht zu viel zu sich nimmt ist die Nassfutterportion angepasst.

Leckerchen

Wir sind zwar keine Wattebällchenwerfer, allerdings arbeiten wir sehr viel mit Leckerchen, auch hier ziehen wir einen Teil vom Nassfutter ab, damit es nicht zu viel über den Tag wird.

So trainieren wir mit unseren Leckerchen, im Monat geben wir dafür ca 20€ aus. Es kommt immer drauf an, was wir gerade verwenden. Im Sommer sind wir mit der Leberwurst aus der Tube oft bei den 30 Euro und im Winter wo wir gegebenenfalls mehr trockene Leckerchen nehmen, sind wir definitiv preiskünstiger. Sommer und Winter gleichen sich so gut aus.

Hundeschule

In der Hundeschule nehmen wir immer die 10ner Karte, in einem Jahr haben wir nun 2 verbraucht das macht insgesamt 80€, normal geben wir dafür mehr aus, aber durch meine Schicht waren wir so selten, wir geloben Besserung.

Kosten im Monat belaufen sich damit auf ca 6€ im Monat.

Tierarztkosten

Ob Impfungen, Wurmkuren oder mal wieder eine Magenverstimmung, kann ich euch nur sagen wie viel wir im letzen Jahr gesamt an ausgaben hatten, eine Versicherung haben wir nicht.

Im letzen Jahr kamen kosten von rund 240€ auf uns zu. Eingeschlossen die im ganzen gefressen Leberwursttube. (auf den Monat runter gerechnet 20€)

Hundesitter

In einem Jahr Kuma sind nun 1500€ Hundesitter kosten gekommen, dazu muss man sagen, das Kuma mittlerweile mit auf die Arbeit geht. Pro Monat waren es 400 Euro als er durchgängig beim Hundesitter war. Momentan sind es keine laufenden Kosten, deswegen rechne ich es ganz unverschämt zu den Fixenkosten dazu. (auf den Monat runter gerechnet 125€ mit unserem verbrauch)

Hundesteuer

Achtung der ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. In unserem kleinen Dorf bezahlen wir recht wenig. Pro Jahr 84€ (im Monat wären das 7€)

Laufendekosten gesamt: 276€ (ohne die 125€ Hundesitter 151€)

Züchterpreis

Kuma ist ja vom Züchter, der Welpe mit allen Papieren war bei 1000€

Spielzeug

Na denkt dran, so ein Spielzeug kann verschwinden, es explodiert einfach oder es verliert ein Bein. Also da Spielzeuge sehr Heimtückisch sind. Sich einfach aus dem Staub machen oder anders auf tragische Weise verschwinden. Braucht man davon schon mal Nachschub. Unser Must have Spielzeug ist der Tiger. Er ist besonders robust und hat nun ca 3 Jahre gehalten. Jetzt ist er leider an Füllwattenblutung gestorben. Kosten 20€

Warum ihr keine Quitsche Spielzeuge kaufen solltet, könnt ihr unserem Artikel http://undercover-labrador.de/gibt-es-auch-ein-leben-ohne-quietschie/ nachlesen. Im Tiger ist übrigends ein Quitschi drin allerdings an einer stelle wo weder Kuma noch Kylar es je zum Quitschen gebracht hat.

Hundebett

Kuma hat ein Wasserabweisendes Hundebett, seit Monaten können wir uns für kein Zweites entscheiden. Aber eins muss mindestens sein.

Und ob man es glaubt oder nicht Kuma liebt Bettchen und Decken aller Art also zu viele können wir nie haben.

Kosten damals 60€.

Fressnäpfe

Zwei große Fressnäpfe, denkt immer daran das der Wassernapf ruhig größer sein darf. Schließlich haben Hunde auch einen hohen Trinkbedarf.

Unser Näpfe haben ca zusammen 40€ gekostet.

Flasche für unterwegs

Da Kuma eine Saufnase vor dem Herrn ist. Haben wir auch immer die Flasche für unterwegs mit. Und sie ist einfach genial. Wie eine Nippeltränke für Hunde ist sie auch ohne Napf zu gebrauchen.

20€

Napf für unterwegs

Im Urlaub haben wir immer einen kleinen Faltbarennapf, er nimmt kaum Platzweg und schnell aufgebaut. Kosten 10€

Leinen

Wir haben eine Moxonleine für 10€

Eine 3m Leine von Hunter für 32€

Eine 10m Schleppleine aus Biothan 35€

Geschirr

Hunter Geschirr 25€ Größenverstellbar

Halsband

Hunter Halsband Neopren 15€

Licht fürs Halsband

Da haben wir nach langem Suchen ein geniales Licht gefunden. Es ist Wasserfest, kann konstant leuchten oder blinken. Es gibt es in verschieden Farben und ist direkt am Halsband oder Geschirr zu befestigen. Kosten 25€

Dummy

Gerade für die Dummyarbeit haben wir am liebsten Futterdummys und da die Jungs ständig mit Zerrspielen unsere Dummys zerstören, hab ich den perfekten Dummy für uns gefunden. Kosten 16€

Maulkorb

Da haben wir einen ganz einfachen. Aus diesem Wächst Kuma nun allerdings raus und wir brauchen dringend einen neuen. Der erste hat uns 12€ gekostet.

Bürste

Aus Kuma kann man schnell einen Zweiten Husky kämmen, mit dem Furbinator ein Kinderspiel. Kosten damals 40€

Autozubehör

Hundesicherung 30€

Anschaffungskosten gesamt: 1390€ Erstanschaffung

So viel kostet Kuma im Jahr: 1881€ ohne Hundesitter, mit 3381€

Wo kann man Sparen, welche Summe hätten wir mindestens?

Wenn ich mir alle Monatskosten einmal anschaue, geben wir im Monat am meisten für den Hundesitter und das Futterpacket aus. Den Hundesitter brauchen wir ja momentan nicht also können wir diesen rausrechnen. Am Futter selber mag ich nicht sparen, ich möchte das mein Kuma gut versorgt ist. Allerdings könnte ich mich von den Leberwursttuben verabschieden und stattdessen selber eine Paste anrühren und in Tuben füllen, wäre definitiv Preisgünstiger, so hab ich eine Zeitlang Leckerchen selber gebacken und das ging super. Auch die Kauartikel könnte ich stark reduzieren und statt dessen den Kong befüllen, die Zutaten dazu sind aufjedenfall günstiger.

So könnte ich pro Monat noch mal ca 30-40 Euro am Leckerchen und Kauartikel sparen, so wie 125 Euro am Hundesitter.

Kuma würde mich somit mindestens jeden Monat 110€ 

Findet Ihr es auch spannend wie viel ein Hund kosten kann und was die einzellnen Personen für einen Hund ausgeben? Vielleicht brauchen andere Hunderasse eine aufwändige Fellpflege oder man gibt deutlich mehr Geld aus für das Hundetraining.

Ich bin gespannt was gebt ihr so aus für eure Hunde?

Doch was denke ich uns allen klar ist, unsere Hunde sind die Wesen die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern, ganz ohne Worte und auch an schlechten Tagen.

Liebe Grüße und nasse Küsse

Eva und Kuma

*Werbung da Marken, Personen und Affiliate-Link

5 thoughts on “Was kostet ein Hund”

  1. Ich fand es auch mal interessant Aarons Kosten auf zu listen und habe es letztes Jahr im Januar anfangen. Das sind dann quasi „Betriebskosten“ *grins* und keine Anschaffungskosten mehr.
    Was bei mir rauskam kannst du in gänze hier lesen: http://dunkelbuntesleben.blogspot.com/2018/01/was-kostet-ein-hund.html

    Auch für dieses Jahr führe ich nebenbei eine Liste. Einfach um dann mal ein Vergleich zwischen den Jahren bzw. bis ins hohe Alter mal zu sehen, wie sich die Kosten entwickeln.

    liebe Grüße
    Sandra mit Aaron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.