wie hört mein Hund auf Essen zu klauen

Nach dem Keks ist vor dem Keks. Ich kenne das nur zu gut. Kuma und ich sind da einer Meinung. Kekse sind nicht um sonst das Lockmittel der dunklen Seite der Macht.

Jetzt um die Weihnachtszeit ist es ganz schön schwer für mich, die Finger von den leckeren, krümmligen Naschereien zu lassen und auch Kumas Nase wandern immer öfters in die Nähe der Tischplatte.

Wie dein Hund lernt keine Kekse zu klauen, das verrate ich dir heute.

Keks-Diebstahl ist nämlich ein schweres vergehen. Aber …

Warum klaut mein Hund denn überhaupt?

1. Langeweile

Ein Diebstahl Grund kann tatsächlich Langweile sein, wer kennt es nicht? Aus langeweile stopft man den ein oder anderen Keks in sich und fragt sich schnell wo ist die Packung geblieben. Warum sollte es unseren Liebsten denn anders gehen?

2. mangelnder Respekt?

Auch schon oft gehört, doch ist da was wahres dran? Tatsächlich bin ich mir da nicht so sicher. Ich glaube nicht daran das ein Hund wirklich das Essen klaut weil er keinen Respekt vor mir hat. Sondern viel eher weil ich ihm die falschen Signale schicke. Außerdem dürfen wir auch nicht vergessen wir sind halt eben auch keine Hunde. Oft unterscheidet sich unser Verhalten deutlich zu dem eines vierbeinigen Partners.

3. Erziehungfehler

Tatsächlich sind es wohl eher unsere Erziehungsfehler die genau dazu führen, das unsere Hunde nicht die Nasen von unserem Essen lassen können. Wenn man immer wieder vom Tisch fütter, dem bettelnden Blick nach gibt. Dann sind dort keine klare Grenzen und schon gibt es da den Platz fürs Testen.

4. Hunger

In den seltensten Fällen hab ich erlebt das ein Hund wirklich aus Hunger klaut.

Meine Tipp´s gegen Keksdiebstahl

Wie alles in der Hundeerziehung gehört auch hier Konsequenz und Durchhaltevermögen zu deiner Grundausstattung.

Denn ab jetzt müssen klare Grenzen gesetzt werden.

  • Kein Essen ungeschütz in seiner Reichweite stehen lassen
  • Nichts vom Essen abgeben
  • Nicht vom Tisch füttern
  • Freunde, Familie und Besuch ermahnen sich auch daran zu halten
  • ggf neue Regeln einführen, wie auf der Decke liegen beim Essen
Doch was tuen, wenn der Hund nur Essen klaut, wenn keiner im Raum ist?

Hier muss der Liebling etwas ausgetrickst werden. Bei uns hat es gut funktioniert, Essen so zu plazieren das es ihn zum Diebstahl anstiftet und dann den Raum zu verlassen, aber in Sichtweite zu bleiben.

Sollte er sich dann an das Essen ran machen, direkt einschreiten und unterbinden. Ein klares Nein und das Essen für sich beanspruchen.

Doch wäre das Leben so einfach, wäre es kein Leben mit Kuma. Der dachte sich, okay die Alte konnte mich noch sehen und hat dann ganz bewusst geschaut das ich wirklich weg war, wie zum Beispiel auf dem Klo. Schlauer Hund, manchmal macht er mich ja doch Stolz dieses Schlitzohr. Aber Frauen ist schlauer. Über die Laptop Camera hab ich den Raum überwacht und konnte auch so noch eingreifen. Der Blick einfach zum Schießen. „Das kann sie gar nicht wissen“ Tja mein Guter kann ich doch. Übrigens kann man so auch Trainieren das Hunde hinter unseren Rücken nichts anstellen.

Denn Studien belgen, das schlaue Hunde schnell den dreh raus haben, wo wir etwas sehen und wo nicht. Nehmt doch mal euer Smartphone, schön Selfi modus und schaut über eure Schulter was euer Hund alles so treibt. Fazinierend, noch fazinierender ist es ihm es dann zu verbieten. Dieser ungläubige Blick wie bei einem kleinen Kind was sich frag, wie Mama allwissend sein kann.

Solltest du Konsequent bleiben und deine neuen Regeln durchsetzen, wird dein Hund auch deinen Keksvorrat in Ruhe lassen.

Und für all die jenigen die auf das Teilen nicht verzichten könne, mein Geheimtipp, gib ihm deinen Essenrest in seinen Napf und nicht vom Tisch.

Wie sieht das bis jetzt bei euch aus?

Wir wünschen euch noch frohe Weihnachten, genießt die Weihnachtszeit und schaut beim Dogblogger Adventskalender rein.

Liebe Grüße und nasse Küsse

Eva und Kuma

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
4 Monate zuvor

Liebe Eva, ich musste ziemlich grinsen, denn Kuma ist als Dieb bestimmt so süß, dass man ihm nicht lange böse sein kann. Wir haben mit Boerne ja manchmal echt Glück! Er klaut (fast nie) herumliegendes Essen und selbst Leckerchen, die wir auf dem Couchtisch vergessen, bleiben über Nacht unangetastet liegen. Einmal hat Boerne jedoch nicht widerstehen können und einen ganzen Teller mit Haferkeksen gegessen. Die müssen echt lecker gewesen sein, glaube ich jedenfalls, ich habe ja keine mehr abbekommen. Boerne war danach auf jeden Fall so überdreht von dem ganzen Zucker, dass er den ganzen Tag (und die ganze Nacht!)… Weiterlesen »